Fachinformation PHI-2001/2 – CEPHEUS: Meßtechnische Untersuchung und Auswertung - Kassel Marbachshöhe

Description


Fachinformation PHI-2001/2 – 85 Seiten Meßtechnische Untersuchung und Auswertung - Kassel Marbachshöhe

Autoren: Wolfgang Feist, Rainer Pfluger

Das Bauvorhaben in Kassel-Marbachshöhe umfasst insgesamt 40 Wohneinheiten und stellt das erste Passivhaus-Projekt im öffentlich geförderten sozialen Geschosswohnungsbau in Deutschland dar. Zum einen unterscheidet sich das Nutzerklientel dieses Vorhabens von den bislang erstellten Eigentümerwohnungen. Zum anderen erschweren auch die städtebaulichen Bedingungen (keine optimale Südausrichtung, dichte Bebauung, Verschattung) die Einhaltung der Heizenergiekennwerte.

Der CEPHEUS-Bericht-Nr.15 (Cost Efficient Passive Housesas European Standards) zur messtechnischen Untersuchung bei diesem Geschoßwohnungsbau zeigt, dass das Passivhauskonzept auch unter diesen Umständen realisierbar ist. Neben einer objektiven Bewertungsmöglichkeit des Nutzereinflusses bieten die Messdaten eine Möglichkeit zur detaillierten Überprüfung des projektierten Heizwärmeverbrauchs. Typisch für den Geschoßwohnungsbau sind thermische Kopplungseffekte zwischen einzelnen Wohneinheiten über die Geschoßdecken und Trennwände. Die Messdaten wurden daher auch für den Vergleich mit einem Mehrzonenmodell zur Untersuchung des Gesamtverhaltens des Gebäudes eingesetzt. Inhaltsverzeichnis CEPHEUS-Projektinformatuion Nr. 15 (Messung Kassel) 1


Vorwort: Sind Passivhäuser im Geschoßwohnungsbau funktionstüchtig?

2 Zusammenfassung und Schlußfolgerungen

3 Heizwärmebilanz nach dem Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP)

4 Das Meßkonzept

5 Aufbau der Meßtechnik

5.1 Wärmemengenzähler

5.2 Warm- und Kaltwasserzähler

5.3 Raumlufttemperaturen

5.4 Stromzähler

5.5 Lüftungszentrale

5.6 Wetterstation

6 Übersicht über die Meßstellen

6.1 Meßstellen der kontinuierlichen Meßdatenerfassung

6.2 Zusätzliche Messungen über Datalogger

7 Übersicht über die Meßergebnisse

8 Ergebnisse der Messungen im Passivhaus Kassel-Marbachshöhe

8.1 Energieverbrauch

8.2 Thermische Behaglichkeit

8.3 Heizlasten

9 Projektspezifische Meßdatenauswertung

9.1 Feuchtebilanz

9.2 Verlauf von Raumluft-, Zuluft- und Solltemperaturen

9.3 Heizleistungen

9.4 Heizwärmeverbräuche

9.5 Vergleich mit der Berechnung: Läßt sich die Streuung bei den Verbrauchswerten erkären?

9.5.1 Das stationäre Auswertemodell

9.5.2 Sind die Verbrauchsunterschiede in Altbau-Mehrfamilienhäusern geringer?

9.5.3 Wie wichtig ist die thermische Abtrennung zum Treppenhaus?

9.5.4 Schlußfolgerungen zu den Ergebnissen des Mehrzonenmodells

9.6 Warmwasserverbrauch, Speicher- und Verteilverluste

9.7 Lüftungsanlage

9.8 Raumluftfeuchte

9.9 Auswertung zusätzlicher Temperaturmessungen

9.10 Auswertung der Meßdaten bis zum 31.5.01

10 Literatur

11 Anhang: Format Sheets for Energy Saving in Buildings