Fachinformation PHI-1998/12 – Passivhaus-Reihenhäuser: Über die Zuluft beheizbar?

Description


Fachinformation PHI-1998/12 - 32 Seiten

Passivhaus Reihenhäuser: Über die Zuluft beheizbar? - Simulation des thermischen Gebäudeverhaltens bei Variation ausgewählter Parameter und bei Zuluftnachheizung

Autoren: Jürgen Schnieders, Dr. Wolfgang Feist

Mit der Planung und dem Bau von Passivhäusern wurde von allen Beteiligten Neuland betreten. Insbesondere für die Haustechnik-Planer stellt das Passivhaus eine Herausforderung dar: Kann wirklich auf raumweise vorhandene, getrennt regelbare Heizflächen verzichtet werden? Reicht die Heizwärmezufuhr allein durch Zuluftnachheizung aus, das Gebäude behaglich warm zu halten? Auf diese Fragen wird das Passivhaus Institut von Planern immer wieder angesprochen.

Mit dem Bericht wird u.a. eine theoretische Untersuchung darüber vorgelegt, wie Passivhäuser mit reiner Zuluftheizung reagieren. Weitergehende Klarheit hierüber werden die Praxiserfahrungen beim CEPHEUS-Projekt (EU-Forschungsprojekt: Cost Efficient Passive Houses as European Standards) in Hannover-Kronsberg schaffen.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen sind aussagekräftig auch für andere Passivhaus-Reihenhäuser oder -Doppelhäuser, z.B. die Passivhaussiedlungen in Wiesbaden und in Friedberg (Hessen). Vorab wird mittels thermischer Gebäudesimulation für die Passivhaus-Reihenhäuser in Hannover-Kronsberg untersucht, welcher Art die Einflüsse der wesentlichsten Gebäudeparameter sind. Zahlreiche Parameter beeinflussen die Energiebilanz und das thermische Verhalten eines Passivhauses.