Fachinformation PHI-1997/6 – Solare Warmwasserbereitung in Passivhäusern

Description


Fachinformation PHI-1997/6 - 33 Seiten

Solare Warmwasserbereitung in Passivhäusern

Autoren: Bernd Bartelsen, Gunter Rockendorf

Der Gesamt-Wärmeverbrauch in Passivhäusern wird im Gegensatz zu heute üblichen Wohngebäuden stark durch den Wärmebedarf für die Warmwasserbereitung bestimmt. Bei dem gegenwärtig erreichten Standard von Passivhäusern liegt der Nutzenergiebedarf für Warmwasser deutlich über dem Restheizenergiebedarf. Eine wesentliche Reduzierung des Warmwasserverbrauchs ist ohne Komforteinbußen auch in Zukunft nicht zu erwarten. Bei gegebenem Nutzenergiebedarf für die Warmwasserbereitung bietet sich zur Reduzierung des Primärenergiebedarfs der Einsatz von thermischen Solaranlagen an. In der folgenden Untersuchung wird mittels Simulationsrechnungen der von thermischen Solaranlagen zu erwartende Energieeintrag und der sich ergebende solare Deckungsanteil dargestellt.